1. Fantastisches in dunklen Sälen

    06.04.2018 /// /

    Die komplette Vortragsreihe des Symposiums „Fantastisches in dunklen Sälen“ über den phantastischen Film in Deutschland auf dem letzten ‚FILMZ – Festival des deutschen Kinos‘ ist nun online:

    KEYNOTE von Prof. Dr. Marcus Stiglegger (DEKRA Hochschule für Medien Berlin): „German Angst? — Zur Bedeutung phantastischer Genres im deutschen Film“

    HUAN VU (LUDWIGSBURG): “Lange Schatten – Genrefilm und Fantastik im Spannungsfeld der deutschen Geschichte”

    DR. LARS R. KRAUTSCHICK (MÜNCHEN): „Sozialkritik unter asozialen Bedingungen: Exemplarisches zu Gesellschaftsbetrachtungen im deutsch(sprachig)en Horrorfilm“

    DR. VERA CUNTZ-LENG (MARBURG): „Was ist die Befindlichkeit des Landes?“ Mit WIR SIND DIE NACHT (2010) über Geschlecht, Familie, Subkultur und die Hauptstadt nachdenken

    DR. RASMUS GREINER (BREMEN): „Das Verschwinden der Kinder. Mystifizierung des demographischen Wandels in DIE VERMISSTEN (2012)“

    PODIUMSDISKUSSION zur Lage der fantastischen Genres in Deutschland
    Gäste: Johannes F. Sievert, Krystof Zlatnik , Bernd Zywietz – Moderation: Prof. Dr. Marcus Stiglegger (Berlin)