1. Aktuelle und laufende Neuigkeiten rund um das Thema Genrefilm gibt es vor allem auf unserer Facebook Page, sowie auf Twitter.
    Hier in diesem Blog veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen ausführlichere Meinungsbeiträge, Themenschwerpunkte und Projektvorstellungen.


  2. T-Shirt Entwürfe

    14.11.2012 ///

    PLAIN WHITE

    >>> Weiterlesen


  3. Kontakt

    29.10.2012 ///

    Name

    E-Mail

    Nachricht


  4. Filmemacher

    29.10.2012 ///

  5. Filme

    29.10.2012 ///

  6. Über uns

    29.10.2012 ///

    Der Neue Deutsche Genrefilm formiert sich!

    Wir wissen nicht, wie viele wir sein werden. Aber wir wissen, wer wir sind: Filmemacher aus Deutschland, Österreich, Luxemburg, Liechtenstein und der Schweiz, welche den hiesigen Genrefilm präsentieren, fördern und voranbringen möchten.

    Der Neue Deutsche Genrefilm soll daher möglichst viele jüngere Genrefilmproduktionen aus den deutschsprachigen Ländern umfassen, um den aktuellen Stand und die zukünftige Entwicklung abbilden zu können. Auch nicht-deutschsprachige Produktionen gehören heutzutage selbstverständlich dazu, solange wichtige Hauptfunktionen wie z.B. Regie, Drehbuch und Produktion von Filmschaffenden geleistet werden, deren Lebens- und Schaffensmittelpunkt sich in einem der fünf genannten Länder befindet.

    Der Neue Deutscher Genrefilm unterscheidet sich von bisherigen Diskussionsforen, bietet stattdessen eine unkomplizierte und kompakte Plattform, deren Ziel es ist, Filmemacher, Produzenten und Autoren zusammenzubringen, zu vernetzen, sowie konkrete Projekte transparent zu machen. Das geschieht einerseits direkt über die Webseite genrefilm.net, die beispielsweise eine Werkschau aktueller Genrefilme aus dem deutschsprachigem Raum beinhaltet, deren Filmemacher vorstellt und selbstverständlich über die Genrenale, das Festival des Neuen Deutschen Genrefilms, informiert.

    Üblicherweise ist eine klassische Bewerbung für die Aufnahme auf die Webseite nicht notwendig, da wir interessante Filmemacher eigenständig einladen oder entsprechenden Empfehlungen nachgehen werden. Ziel ist eine professionelle Ausrichtung, Genrefilmprojekte wirtschaftlich und marktorientiert zu verwirklichen. Es gibt keine verbindlichen Mindestkriterien für die Aufnahme auf die Webseite, aber gewisse filmische Standards, Faktoren wie Kino-Release oder bisherige Teilnahmen und Preise bei Genrefilm-Festivals helfen uns als Indikatoren.

    Offener gestaltet ist dagegen die Facebookgruppe Neuer Deutscher Genrefilm. Sie bietet Filmemachern oder Autoren die Möglichkeit, ihre Projekte, Konzepte und Visionen mit anderen zu teilen zu diskutieren, Unterstützung in Rat und Tat zu erhalten. Hierfür kann man gerne mit uns in Kontakt treten und sich selbst vorstellen oder man wird von bereits aktiven Mitgliedern der Gruppe vorgeschlagen, auch eine Aufnahme auf die Webseite kann dort konkret besprochen werden. Der Fokus der nicht-öffentlichen Facebookgruppe liegt auf einem professionellen Umgang mit Genreprojekten. Neueinsteiger finden auf diversen Amateurfilmforen eine geeignetere Plattform.

    Neu am Neuen Deutschen Genrefilm ist vor allem der Umstand, dass er nun insofern auch sichtbar wird, sichtbar existiert und sichtbar teilnimmt. Ob er stilistisch, inhaltlich, kulturell, produktionspolitisch und/oder technisch Neues hervorzubringen vermag, das werden wir sehen. Vermutlich schon bald.

     

    Wir hoffen für die Zukunft auf spannende Debatten, Aufmerksamkeit und Interesse, und letztlich das, worum es geht: Viele spannende, wegweisende neue Genrefilme aus hiesigen Landen.

     

    > Genrefilm: Unsere Definition und ein Überblick über die Entwicklung des deutschen Genrefilms