1. Aktuelle und laufende Neuigkeiten rund um das Thema Genrefilm gibt es vor allem auf unserer Facebook Page, sowie auf Twitter.
    Hier in diesem Blog veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen ausführlichere Meinungsbeiträge, Themenschwerpunkte und Projektvorstellungen.


  2. Wider den Kult des Realen

    29.10.2015 /// /


    Kleiner Abriss zur Geschichte der Phantastik in Deutschland

    >>> Weiterlesen


  3. Yamdu unterstützt den Neuen Deutschen Genrefilm

    08.06.2015 /// /

    Yamdu unterstützt den Neuen Deutschen Genrefilm
    Yamdu ist ein cloud-basiertes Management-Tool für Filmproduktionen, das von ARRI entwickelt wurde. Neben einer kostenfreien Grundversion, die bereits alle Funktionen umfasst, gibt es verschiedene kostenpflichtige Tarife mit erweiterten User-Zugängen und Speicherplätzen.

    Um uns zu unterstützen, erhalten Mitglieder des Neuen Deutschen Genrefilm ab sofort einen Sonder-Rabatt auf einen Bezahltarif für die gesamte Laufzeit eines Projekts. Wir bedanken uns herzlich und werden Yamdu nun gerne Praxistests unterziehen!

    > Yamdu


  4. Deutsches Genre sucht Hollywood

    04.06.2015 /// /

    blog_NipponPark01
    Den deutschen Film dominieren Mittelmaß und kleinster gemeinsamer Nenner. Vision, Inspiration und Risiko werden schon in der Stoffauswahl und Stofffinanzierung ausgetrieben. Kann man vor diesem Hintergrund noch international mithalten? Autor Reginald Grünenberg hat mit seinem Science-Fiction-Drehbuch Nippon Park den Selbstversuch gestartet und es bei hochrangigen amerikanischen Drehbuch-Wettbewerben eingereicht. Lest seinen vorläufigen Erfahrungsbericht über eine Expedition ins amerikanische Film- und Fernsehgeschäft – Ankunft ungewiss.

    >>> Weiterlesen


  5. Unicato-Special zur Genrenale3

    05.03.2015 /// /

    Unicato-Special zur Genrenale3
    Die 70-minütige Sendung von „Unicato – Junger Film im MDR“ über die dritte Genrenale ist nun in der Mediathek des MDR verfügbar:

    > MDR Mediathek: Genrenale3


  6. Worte der Kritik

    15.02.2015 /// / /

    Worte der Kritik
    Parallel zur Berlinale und der Genrenale gab es eine weitere cineastische Veranstaltung, und zwar zum inzwischen zweiten Mal die Woche der Kritik des Verbands der deutschen Filmkritik. Einer der Aufführungstage war dem Genrefilm gewidmet, und es wurde der philippinische Crime-Thriller On the Job (2013) präsentiert und anschließend frei debattiert. Meinolf Zurhorst, seines Zeichens Redaktionsleiter bei ZDF und Arte, fiel durch eine ausgeprägt geringschätzige Haltung gegenüber Genrefilmen auf.

    >>> Weiterlesen


  7. Plakativ unplakativ

    29.11.2014 /// / /

    Wir sind jung. Wir sind stark.
    Gerne wird das zu niedrig angesetzte Marketing-Budget als einer der Gründe angebracht, weswegen sich deutsche Filme an den Kinokassen oftmals schwer tun. Es liegt jedoch nicht immer nur an mangelnden Etats. Immer wieder muss man leider mit ansehen, dass es bei den Entscheidern an Mut und Kreativität fehlt, Filme aggressiv und subversiv zu bewerben.

    >>> Weiterlesen


  8. Von Netflix den Spiegel vorgehalten

    19.09.2014 /// /

    blog_Netflix_01
    Statt auch hierzulande in nationale Serienproduktionen zu investieren und seine lokale Basis in einem fragmentierten Markt zu festigen, erteilt Netflix zum Businessstart den Produzenten deutscher Fiction-Konzepte eine klare Absage. Es fehle an Serienstoffen, die auch international Interesse wecken. Eine harte Ohrfeige. Aber auch die Chance zur Selbstreflektion?

    >>> Weiterlesen